Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eurozone stolpert in die Stagnation

Kommission erwartet 2012 0,5 Prozent Wachstum

Brüssel (AFP/nd). Das Wachstum in Europa ist laut EU-Kommission zum Stillstand gekommen. »Es besteht das Risiko einer erneuten Rezession«, warnte Wirtschaftskommissar Olli Rehn am Donnerstag in Brüssel. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird laut Prognose »bis weit ins Jahr 2012 hinein stagnieren« und im kommenden Jahr nur mehr um 0,6 Prozent wachsen, gegenüber 1,6 Prozent für 2011. In den 17 Ländern mit dem Euro als Währung wird das BIP leicht unter den diesen Werten liegen: 1,5 Prozent Zuwachs 2011, 0,5 Prozent 2012. In Deutschland rechnet die Kommission 2012 mit einem Anstieg um 0,8 Prozent. Düster sieht es für Griechenland aus, dort wird mit einem Rückgang des BIP um 5,5 Prozent im laufenden und um 2,8 Prozent im kommenden J...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.