Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Smart-City« Berlin

Wirtschaft sieht Hauptstadt auf dem Weg zur »intelligenten Stadt«

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Visionen für Berlin gibt es einige. IHK-Chef Eric Schweitzer kreierte jetzt die von der »Smart City«, der »intelligenten Stadt«, in der energieeffiziente Gebäude bedarfsgerecht und automatisiert gesteuert werden, Elektrofahrzeuge herumkurven und dezentrale Konzepte für erneuerbare Energien wirkungsvoll in das Netz integriert werden. »Berlins Kompetenzen in der Energietechnik sind der ideale Nährboden, auf dem sich ein Vorbild für die Stadt von morgen entwickeln kann«, sagte Schweitzer gestern im Vorfeld der fünften Berliner Wirtschaftskonferenz am 23. November zum Thema Energietechnik.

Gelegenheit auch für den scheidenden Wirtschaftssenator Harald Wolf (LINKE), auf die hohen Potenziale dieser Branche in der Hauptstadt hinzuweisen und damit zugleich ein wenig Bilanz seiner Politik zu ziehen. 5000 Unternehmen mit rund 40 000 Beschäftigten seien in der Region im Bereich Energietechnik angesiedelt. Bei den Umsätzen liege der Deutschlan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.