Drei Tage für Damaskus

Arabische Liga stellt Ultimatum / Gefechte in Syrien

Die Arabische Liga erhöht den Druck auf die syrische Regierung und stellte Damaskus ein Ultimatum.

Damaskus (AFP/nd). Die Arabische Liga setzte Syrien nach Beratungen in der marokkanischen Hauptstadt Rabat ein Ultimatum und drohte mit wirtschaftlichen Sanktionen, sollte die Gewalt gegen Zivilisten nicht binnen drei Tagen aufhören. Wenn Damaskus sich nicht binnen dieser drei Tage zur Zusammenarbeit mit dem Staatenbund bereit erkläre, werde dieser Zwangsmaßnahmen beschließen, sagte der Regierungschef von Katar, Scheich Hamed bin Dschassem al-Thani. Die Frist gelte von Mittwoch an.

Am Mittwoch hatte die Liga die Mitgliedschaft Syriens ausgesetzt. Aufgebrachte Syrer attackierten nach dem Beschluss zur Suspendierung die Botschaften mehrerer arabischer Länder in Damaskus, darunter die Marokkos. Marokko zog am Mittwoch sei...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 338 Wörter (2381 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.