Neunundneunzig Männer und eine Frau

Klios Jünger - ein Historiker-Lexikon von Homer bis Hobsbawm

  • Von Walter Schmidt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Dieses Buch hat, was sicher nicht alltäglich ist, seinen Ursprung in der Zeitung, in der diese Rezension erscheint. Vor einem Jahrzehnt erfuhr der ND-Leser alle 14 Tage in der rechten Spalte der Geschichtsseite der Wochenendausgabe, welche Männer der die Erzähler beschützenden Muse Klio in den Jahrtausenden seit Homer ihre Aufwartung machten. Die zuständige Redakteurin Karlen Vesper hat gemeinsam mit dem altgedienten Leipziger Historiografie-Historiker Werner Berthold das verdienstvolle geschichtspolitische Unternehmen in Gang gesetzt und über zwei Jahre hinweg durchgehalten. Später gesellte sich Mario Keßler mit Skizzen über Historiker der letzten eineinhalb Jahrhunderte hinzu. Nun kann man die 100 Historiker-Porträts von Homer bis Hobsbawm in einem Buch lesen, was den Reiz des Vergleichs bietet - ein Verdienst der Akademischen Verlagsanstalt unter Gerald Diesner, einem Schüler Bertholds.

Wiewohl die Historiografie als Wissenschaf...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 589 Wörter (4157 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.