• Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Mörder – mit und ohne Gesicht

Kriminalfälle ohne Beispiel

  • Von Frank-Rainer Schurich
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Rechtsanwalt und Gerichtsreporter Wolfgang Schüler hat wieder einen neuen Band auf den Markt gebracht. Dieser ist diesmal ausschließlich dem Strafrecht gewidmet. Über 13 Kriminalfälle, fast alle aus seiner Kanzlei, berichtet der Autor. Er bringt das große Kunststück fertig, selbst bei grausamen Verbrechen in würdevoller Distanz zum Geschehen und zu den Missetätern zu bleiben. Schüler analysiert mit psychologischem Geschick die Menschen hinter den Taten und ihre Beweggründe.

Das Ganze liest sich gut, ist locker geschrieben und sehr lehrreich. Denn der Autor erzählt seine Geschichten nicht ohne Selbstironie, wenn er z. B. schreibt, dass vor allem Rechtsanwälte zur hemmungslosen Selbstüberschätzung neigen. Und der folgende kluge Satz ist schon in die Zitatensammlung des Rezensenten eingegangen: »Völlig normale Menschen gibt es nicht. Wir alle sind irgendwo und irgendwie verrückt. Aber es existieren ungeahnte Steigerungsmöglichkeite...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 692 Wörter (4607 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.