Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Baldriantee

Angela Marquardt hat für den Vorsitz der SPD-Linken »DL21« kandidiert

Als Jugendliche wollte Angela Marquardt einmal Offizier der Nationalen Volksarmee der DDR werden. Das hat nicht geklappt. Dafür ist die mittlerweile 40-Jährige heute die Geschäftsführerin der »Denkfabrik«, eines linken Debattierclubs in der SPD-Bundestagsfraktion, der den rührenden Versuch unternimmt, nach der Perestroika in der SED vor über 20 Jahren nun auch eine Perestroika in der SPD einzuläuten: »Einen Raum schaffen« wolle man, »in dem Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ungeschminkt (...) diskutieren können«, heißt es. Man munkelt gar, es sei dort hochgradig ketzerisches Treiben im Gange, etwa die Planung einer künftigen rot-rot-grünen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.