Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Tanzen, rappen und diskutieren

»Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage« lud zur Fachtagung

  • Von Sarah Liebigt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
willybrandtsaal

Der Ratssaal im Rathaus Schöneberg ist rappelvoll. Rund 400 Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte von 47 Schulen jedes Typs sind nach Schöneberg gekommen, um einen Schultag lang zu diskutieren, zu lernen und Erfahrungen auszutauschen - sowie zu tanzen, rappen, zeichnen und Theater zu machen. Die Landeskoordination »Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage« hatte zum jährlichen Treffen geladen.

»›Fremdarbeiter‹ ist doch eher ein Wort, das von Nazis oder der NPD benutzt wird«, sagt ein Schüler. »Neutrale oder linke Aufrufe würden das Wort ›fremd‹ nicht als besondere Kennzeichnung verwenden.« Im Workshop »Bunt und Braun? Ideologien und Propaganda der Neonazis« gehen die SchülerInnen gemeinsam mit Frank Metzger vom Antifaschistischen Pressearchiv und dem Bildungszentrum e.V. (apabiz) der Frage nach, was hinter den Parolen der Nazis steckt. »Gibt es eine Nähe zu linken Themen oder der ›gesellschaftlichen Mitte‹«, fragt Metzger die...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.