Thomas Schubert 08.12.2011 / Inland

Wo nicht mehr alle Broiler kennen

Der Ostberliner Stadtteil Marzahn wächst wieder - weil steigende Mieten Einwohner aus den Innenbezirken verdrängen

Mietflüchtlinge aus teuren Teilen Berlins bevölkern Marzahn. Einige gingen nie weg, andere werden noch kommen. Eine Wiederentdeckung.

Ein Anziehungspunkt für Käufer, Schaulustige und Bummler ist das East Gate an der Marzahner Promenade.

Der Flachbild-Fernseher zeigt Arte. Und Don Pasquale, dieser heiratswillige Junggeselle, erprobt die Akustik auf der Mattscheibe, hier oben im zehnten Stock von elfen, schmettert seine Arien nur für Manfred Hofmann und Arik, den kratzbürstigen Rüden. Der blafft sich beim Anblick von Fremden die Angst aus dem Leibe. Auch Hofmann ist Junggeselle. Er liebte in 72 Jahren nichts mehr als die Kunst.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: