Posaunenchor zum S-Bahn-Wunschzettel

LINKE forderte im Abgeordnetenhaus verlässlichen Betrieb in kommunaler Hand

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Festliches Konzert im Abgeordnetenhaus.

Turbulenzen um eine notarielle Beurkundung der Veräußerung von sogenannten Schrottimmobilien kamen gestern auch im Plenum des Abgeordnetenhauses an. Vom Balkon der Pressetribüne waren die langen Objektive der Kameras auf den Senator für Justiz und Verbraucherschutz, Michael Braun (CDU), gerichtet. Der zeigte keine Regung.

Von ihm hätte ein kichernder Christopher Lauer (Piraten) gern einen Masterplan gegen solche Machenschaften gesehen. Den gab es nicht, sondern diese Bitte: »Geben Sie mir noch ein wenig Zeit.« Auf einen kritischen Einwurf wegen seiner Heiterkeit entschuldigte sich Lauer, er sei noch bis Mitternacht auf gewesen. »Ich hatte noch Geschäfte zu tätigen.«

Trotzdem galt nicht »Oh, du fröhliche«. Auch diese alte Weise war im Foyer vom Senioren-Bläserchor unter Kirchenmusikdirektor Michael Herrmann vor Beginn der letzten Sitzung des Abgeordnetenhauses in diesem Jahr unter Beifall intoniert worden. Schon in der Fragestund...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 488 Wörter (3378 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.