Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Solon-Pleite: 800 Jobs bedroht

Berlin (dpa/nd). Für den insolventen Berliner Solarmodulhersteller Solon hat es potenzielle Investoren gegeben. Dies berichtete die »Financial Times« am Donnerstag. Der Solarkonzern Microsol aus dem arabischen Emirat Fudschaira habe bei Solon einsteigen und weiter produzieren wollen. Die Banken hätten aber die Geduld verloren, heißt es in dem Zeitungsbericht.

Solon hatte für die ersten neun Monate dieses Jahres einen Konzernverlust in Höhe von 208 Millionen Euro verbucht. Die Nettoverschuldung lag Ende September bei 396 Millionen Euro. Durch die Pleite stehen bei Solon rund 800 Arbeitsplätze auf dem Spiel, 511 davon am Standort Berlin-Adlershof. In Greifswald, wo erst im Mai 2010 eine vierte Fertigungslinie in Betrieb genommen worden war, beschäftigt Solon nur 21 eigene Mitarbeiter, hat aber bei der Firma ml&s seine Module produzieren lassen. Rund 300 Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen und ml&s hatten in Spitzenzeiten die Solon-Aufträge abgearbeitet. Dort wurde die Produktion bereits am Mittwoch gestoppt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln