Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein Parkplatz für Loriot

Bremen will Vicco von Bülow ehren, doch das Prozedere gerät zur Posse

  • Von Irena Güttel, dpa
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wie kann man Loriot ehren? Bremen hat da eine ungewöhnliche Idee: mit einem Parkplatz. Dieser liegt direkt vor Radio Bremen, wo Vicco von Bülow einst auf Sendung ging. Doch Kritiker halten den Platz für unwürdig. Auch die Familie des Humoristen ist nicht begeistert.

Bremen. Die Geschichte könnte aus einem Sketch von Loriot stammen. Herrlich absurd und doch wahr. In Bremen fühlt man sich Vicco von Bülow mindestens genauso eng verbunden wie den Stadtmusikanten. Deshalb kam nach seinem Tod im August schnell die Idee auf, einen Platz oder eine Straße nach dem verehrten Humoristen zu benennen. Die Suche nach einer geeigneten Stelle entwickelte sich jedoch zur Posse. Während die Stadtmusikanten als Denkmal neben dem Rathaus stehen, soll an Loriot ein Parkplatz erinnern.

Unangemessen und peinlich, finden die Kritiker. Doch der Stadtteil Mitte hält den Vorschlag nach wie vor für gut. Die bisher namenlose Fläche liegt direkt am Funkhaus von Radio Bremen. Einst produzierte Loriot in der Hansestadt seine 45 Minuten langen Sendungen mit den bis heute legendären Sketchen und Zeichentrickfilmen. Sein grünes Sofa im Foyer des Senders erinnert noch immer an diese Zeit.

Für den zuständigen Beirat Mitte, de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.