Werbung

Kosslick bleibt Berlinale-Chef

(dpa). Dieter Kosslick (63) bleibt auch über 2013 hinaus Berlinale-Direktor. »Der Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann, hat mir ein Angebot zur Vertragsverlängerung gemacht, was mich sehr gefreut hat«, sagte Kosslick am Dienstag. »Es ist schön, dass ich die Berlinale weiter leiten kann«, erklärte Kosslick, der seit 2001 Chef der Internationalen Filmfestspiele Berlin ist.

Der Berlinale-Direktor wies Kritik am Wettbewerbsprogramm des weltweit größten Publikumsfestival zurück, zu dem vom 9. bis 19. Februar 2012 Filmfans aus aller Welt erwartet werden. »Im Nachhinein mutet die teils heftige Kritik etwas seltsam an«, so Kosslick mit Blick auf nach der Berlinale 2011 laut gewordene Vorwürfe. »Viele der Wettbewerbsfilme und des offiziellen Programms sind auf zig internationalen Festivals gelaufen«, sagte Kosslick.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!