Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Sehr ernst

Jürgen Hentsch tot

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Aktualität wirkt in der Kunst oft wie ein Betrug. Gedächtnis aber ist das große Wahre. Jürgen Hentsch (Foto: dpa) wirkte wie ein Schauspieler, der aus dem Gedächtniswerk der Kunst kommt, eher von da als aus hässlichem Direktleben. Er auf der Bühne: schwerer, ernster Kampf mit fremden alten Worten, fremden, alten Gedanken. Ein Nah-Kampf.

Im Film war er der Prüfer der »Totmacher«-Psyche des Massenmörders Haarmann - in Romuald Karmakars Film steigerte sich das zum bedrängenden Dialog mit Götz George, hart an den Klippen von A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.