Neumann hält Kuppel für unverzichtbar

(dpa). Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) hat nachdrücklich dafür plädiert, beim Wiederaufbau des Berliner Schlosses nicht auf die Kuppel zu verzichten. »Die klassische Kuppel gehört einfach zur historischen Silhouette des Schlosses dazu. Deshalb sollten wir alles tun, damit sie auch kommt«, sagte der Staatsminister der Deutschen Presse-Agentur (dpa). »Beim Reichstag hatten wir dieselbe Diskussion. Damals gab es auch einige, die die Kuppel nicht wollten. Und heute sind wir glücklich, dass wir sie haben. Die Kuppel ist ein Wahrzeichen Berlins geworden.«

Neumann forderte allerdings, die barocke Ausgestaltung der Kuppel müsse wie vereinbart mit Spenden finanziert werden. Auch andere Zusatzwünsche dürften das Jahrhundert...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 332 Wörter (2393 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.