Uwe Sievers 31.12.2011 / Inland

Engel, Hacker und Raketen

Über 3000 Teilnehmer besuchten den 28. Kongress des Chaos Computer Clubs in Berlin

Weit über 3000 Besucher haben an vier Tagen rund 140 Terabyte durch das Netz gejagt - der Chaos Computer Club tagte in Berlin. Themen 2012 werden Datenschutz, der Staatstrojaner und die Vorratsdatenspeicherung sein. Bei den Hackern fanden Sicherheitsprobleme in der Satellitenkommunikation und den Mobilfunknetzen großes Interesse.

Chaos in der Kinderspielecke

Ist neben dem Berliner Alexanderplatz eine Rakete aufgebaut, weiß man, der jährliche Kongress des CCC ist im Gange. »Fairydust« heißt die Rakete, und sie stand bis Freitag vor dem Berliner Kongresszentrum, dem Veranstaltungsort des 28c3. Die Kombination bedeutet: Es war der 28. Chaos Communications Congress. Dreimal der Buchstabe C ist das Markenzeichen des Hacker Clubs, dafür steht c3. Das Kongressgebäude verfügt über drei Ebenen. Während oben der offizielle Teil des Programms lief, Vorträge mit politischen oder technischen Inhalten, herrschte im Untergeschoss ein ganz anderes Treiben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: