Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mit viel Feuer ins neue Jahr

Über eine Million Berliner und Gäste feierten am Brandenburger Tor / Mehr Brände

(dpa/nd). Vergnügt, fröhlich und dabei vor allem friedlich hätten über eine Million Menschen den Start ins neue Jahr 2012 am Brandenburger Tor gefeiert, bilanzierte am Neujahrstag die »Silvester in Berlin Veranstaltungen GmbH«. Auf der zwei Kilometer langen Festmeile zwischen Brandenburger Tor, Riesenrad und Siegessäule konnten die Berliner und ihre Gäste aus dem In- und Ausland die Silvesternacht gebührend feiern. Ein Highlight und neu in diesem Jahr sei dabei das große Familienfest an der Siegessäule mit eigenem Höhenfeuerwerk gewesen.

Dann kam das große Aufräumen. Böllerreste, Sektflaschen, die morgendlichen Straßen und Plätze waren voller Partymüll. Nach der ausgelassenen Silvesternacht rückte die Berliner Stadtreinigung (BSR) zum großen Neujahrsputz aus. Seit 3 Uhr waren rund 620 Mitarbeiter unterwegs, um die Straßen zu säubern, sagte BSR-Sprecher Bernd Müller am Sonntagmorgen. Schwerpunkte seien wie in jedem Jahr die »publiku...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.