»Nach den lebendigen Steinen schauen«

Ministerin Khouloud Daibes Abu Dayyeh: Palästina darf keine Zeit mehr verlieren

Khouloud Daibes Abu Dayyeh (46) ist palästinensische Ministerin für Altertümer und Tourismus. Die parteilose Politikerin hat an der Universität Hannover Architektur studiert. Seit März 2007 ist die Mutter von drei Kindern im Amt. Johannes Zang hat die einzige Christin im palästinensischen Kabinett zum Regieren unter einer Besatzung, der israelischen Sperrmauer und zu ihren Hoffnungen für das Jahr 2012 befragt.

Die Geburtskirche in Bethlehem

nd: Vor zehn Jahren tobte die zweite Intifada in Bethlehem - wie ist die Lage heute?
Khouloud Daibes Abu Dayyeh: Bethlehem ist heute offen und zugänglich für Touristen und Besucher, auch wenn die Stadt mit einer Mauer umgeben ist. Nach einem Rekordbesuch von etwa zwei Millionen Touristen in Bethlehem 2010 herrschte schon ein wenig Sorge, dass dies bloß ein einmaliger Erfolg gewesen sein könnte. Unsere bisherigen Daten legen aber den Schluss nahe, dass wir 2011 die Zahl von 2010 sogar noch übertroffen haben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: