Im »Macbeth« siegt die Szene

Oper Leipzig: Konwitschny vs. Schirmer

  • Von Irene Constantin
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Niemals, unter keinen Umständen sollte man nachts überraschend in der Küche auftauchen. Sie könnten da sein und sie könnten sich belästigt fühlen. Eh man es sich versieht, ist dann nur noch ein Strich auf der Strichliste von einem übrig. Vor Beginn der »Macbeth«-Premiere wies die Bilanz auf der Tafel am linken Bühnenrand 16 Striche auf, als Lady Macbeth ein paar Akte später am Wahnsinn gestorben war, bekam sie den 25. Das nötige Kreidestück hat eine Hexe in der Kitteltasche.

Mit dem Kittel ist jede Hexe comme il faut, denn die gute Stube der Hakennasigen ist die Küche. Sie quellen aus der Kühlschranktür, aus Waschmaschine und Besenschrank, rutschen durch die Abzugshaube und kriechen aus dem Boiler und unterm Tisch hervor. Man plaudert, erzählt die Begebnisse der letzten Arbeitsnacht und macht es sich am Hexenkessel gemütlich. Kein guter Ort für zwei hereintapsende uniformierte Kerle. Zur Strafe bekommt jeder von ihnen eine Propheze...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 699 Wörter (4578 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.