Ecuador hat Grund zum Feiern

Die Bürgerrevolution in Ecuador feiert Geburtstag. Fünf Jahre ist es nun her, dass Rafael Correa die Präsidentschaft mit dem Ziel einer grundlegenden Erneuerung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen des Landes übernahm. Was die Politik angeht, ist das geglückt: Die traditionellen politischen Parteien sind samt ihrem Konzept von formaler Demokratie in den Hintergrund gerückt, stattdessen dominiert Correas Bewegung Movimiento PAÍS die politische Szenerie fast uneingeschränkt. Inzwischen in einem Maße, die einigen einstigen Correa-Unterstützern wie Al...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: