Werbung

Anstieg der Altersarmut erwartet

Leipzig (dpa/nd). Die Rentenversicherung Mitteldeutschland erwartet im Osten in den nächsten Jahren einen Anstieg der Altersarmut. Der Anteil der Menschen, die Grundsicherung im Alter bekommen - deren Rente also niedriger als der Hartz-IV-Satz ist - werde »tendenziell steigen«, sagte Geschäftsführer Wolfgang Kohl am Montag. Bislang liege der Prozentsatz der Rentenaufstocker bundesweit bei zwei Prozent. Altersarmut sei in den neuen Ländern »aber nicht nur ein Thema der Rentenversicherung«, so Kohl. Auch sonstige Einkommen - etwa aus Betriebsrenten oder Erbschaften - seien im Osten geringer.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen