Aert van Riel 24.01.2012 / Titel

Antisemitismus fest verwurzelt

Forschungsgruppe kritisiert fehlende Strategien gegen Judenfeindlichkeit

Etwa 20 Prozent der deutschen Bevölkerung sind latent antisemitisch. Dies geht aus dem gestern vorgestellten Bericht eines unabhängigen Expertenkreises hervor. Doch die Bundesregierung hält sich mit Maßnahmen zurück.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin

Im November vergangenen Jahres schmierten Unbekannte mit schwarzer Farbe das Wort »Schande« auf das Denkmal der Alten Jüdischen Synagoge in Magdeburg. Die davor liegenden Kränze zur Erinnerung an die Reichspogromnacht wurden zerstört. Anschläge wie diese sind in Deutschland an der Tagesordnung. Allein in den ersten drei Quartalen des Jahres 2011 wurden nach Angaben der Bundesregierung 620 antisemitische Straftaten begangen, 15 davon waren Gewalttaten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: