Piraten sind nicht links, sondern vorn

Die neue Partei hat in Brandenburg inzwischen zirka 700 Mitglieder

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sie sind unter uns. Piraten haben inzwischen auch Brandenburg geentert. Um zu ergründen, wer und wie der unbekannte Pirat eigentlich ist, hat die Rosa-Luxemburg-Stiftung kürzlich einige der politischen Freibeuter zu sich in die Potsdamer Dortustraße eingeladen.

Obwohl Piraten ja eigentlich Kapitäne haben, trägt Michael Hensel den Titel »Erster Vorsitzender der Piratenpartei Brandenburgs«. Wie er bei der Veranstaltung vor etwa 30 Teilnehmern verriet, stammt er aus der Uckermark, hat an der Fachhochschule Brandenburg studiert und arbeitet als Informatiker.

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 266 Wörter (1890 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.