Kein besserer Vorschlag zur Energiewende

Landtag debattierte Strategie bis 2030

  • Von Gudrun Janicke, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der vorliegende Entwurf der Energiestrategie 2030 des Landes Brandenburg soll voraussichtlich Anfang März im Kabinett verabschiedet werden. Im Landtag wurde am Donnerstag in der Aktuellen Stunde auf Antrag der Linksfraktion pro und kontra zu dem 54-seitigen Papier geäußert.

Dass der Entwurf vor allem Zielstellungen beinhalte, stellte Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (LINKE) klar. »Die fossilen Energieträger Kohle und Gas werden auch aus wirtschaftlichen und sozialen Gründen noch gebraucht.« Braunkohleverstromung sei notwendig als Brückentechnologie, um Strom wirtschaftlich, preisstabil und sozial verantwortlich zu erzeugen. Christof...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.