Blockierer sorgten für Frust bei Neonazis

200 NPD-Anhänger und 2000 Gegendemonstranten in Cottbus

Cottbus (nd/dpa). Gegen den Aufmarsch von 200 NPD-Anhängern haben am Mittwochabend in Cottbus etwa 2000 Menschen protestiert. Unter dem Motto »Cottbus bekennt Farbe« zogen die Gegendemonstranten vom Hauptbahnhof zur Kammerbühne. Redner mahnten auf einer Kundgebung, das Gedenken an die Opfer des von Nazideutschland ausgelösten Zweiten Weltkriegs gegen eine Vereinnahmung durch die Rechtsextremen zu verteidigen. Zuvor wurde mit dem Läuten von Kirchenglocken, Mahnwachen und Friedensgebeten der 1000 Toten des Luftangriffs am 15. Februar 1945 gedacht.

Das Bündnis »Cottbus nazifrei« versuchte, den NPD-Aufmarsch durch friedliche Sitzblockaden zu stoppen un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 315 Wörter (2182 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.