Wasseraktivisten fluten Ausschuss

Im Sondergremium zur Teilprivatisierung hatten diesmal Bürger das Wort

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Gewohnt lebhaft ging es gestern im Sonderausschuss zur Prüfung der Wasserverträge im Abgeordnetenhaus zu. Auch in der zweiten Sitzung des parlamentarischen Gremiums, das nach dem erfolgreichen Volksentscheid »Unser Wasser« innerhalb eines Jahres die Teilprivatisierungsverträge der Berliner Wasserbetriebe (BWB) prüfen soll, waren die Zuschauerplätze gut gefüllt.

Und diesmal hatten die Wasseraktivisten auch selber Rederecht: Zwei Vertrauensleute des Berliner Wassertisches waren von den Abgeordneten zu einer Anhörung geladen worden. Unter ihnen befand sich auch die ehemalige SPD-Abgeordnete Gerlinde Schermer. Sie fasste aus Sicht der Initiat...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.