Die Schwalbe und das Pioniertuch

Neue Ausstellung zum Alltag in der DDR im Eisenhüttenstädter Dokumentationszentrum

  • Von Leticia Witte, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Anstecknadeln und Aufnäher, eine selbst gebaute Antenne zum Empfang von Westfernsehen, Dokumente oder ein Roller der Marke »Schwalbe«, das sind Exponate der neuen Dauerausstellung »Alltag: DDR« in Eisenhüttenstadt. Das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR zeigt sie von Sonnabend an. Die Ausstellung richte sich vor allem an junge Leute, die das Land nicht erlebt haben, sagte Leiter Andreas Ludwig gestern.

Die Stadt beschloss indes, ihren jährlichen Zuschuss von 76 700 Euro ab 2013 zu streichen. Leiter Ludwig sieht den Bestand der Einrichtung gefährdet. Nun wird eine Lösung gesucht. »Die...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.