Werbung

Putin: Opposition will Gewalt provozieren

Moskau (AFP/nd). Vier Tage vor der Präsidentschaftswahl in Russland hat Regierungschef Wladimir Putin der Opposition vorgeworfen, nach der Abstimmung Gewalt anzetteln zu wollen. »Sie wollen geradezu Zusammenstöße provozieren und tun alles dafür, das zu erreichen«, sagte Putin, der mit dem Votum wieder in den Kreml einziehen will, am Mittwoch. Die Opposition sei sogar bereit, jemanden Bekanntes »zu opfern und dafür die Behörden verantwortlich zu machen«. Sie sei »zu allem fähig«.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!