02.03.2012

Ratten für Kannegiesser

1

Berlin (nd). Die IG Metalljugend ist sauer. Im Vorfeld der Metall & Elektro-Tarifrunde hatte Gesamtmetallpräsident Martin Kannegießer die Forderung nach der unbefristeten Übernahme Ausgebildeter als »Methode des Rattenfängers von Hameln« bezeichnet. Dem indirekten Vergleich mit Ratten ließ die Gewerkschaftsjugend am Donnerstag eine Reaktion folgen.

Die Aktiven der »Operation Übernahme«, einer seit geraumer Zeit laufenden Kampagne, statteten der Berliner Gesamtmetallzentrale einen Besuch ab und hinterließen in ihrer »Guerillaaktion« etliche Stoffratten vor dem Gebäude. Die Metalltarifrunde beginnt am nächsten Dienstag. Neben der Übernahme fordert die IG Metall 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt.

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken