Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Widerwille bei Euro-Rettung

Kanzlerin Merkel gerät im Bundestag unter Druck

Harte Fronten in Sachen Euro-Rettung: Merkels Regierungspartner CSU warnt scharf vor einer Ausweitung des Rettungsschirms ESM. Und auch die Opposition könnte der Kanzlerin in die Fiskalpakt-Parade fahren.

Berlin/Nürnberg (dpa/nd). Bei der Euro-Rettung steht Bundeskanzlerin Angela Merkel zunehmend vor Problemen im eigenen Land. Für die Ratifizierung des beim EU-Gipfel gerade beschlossenen Fiskalpakts braucht sie in Bundestag und Bundesrat die Unterstützung der Opposition, wie sich jetzt herausstellt. Und in der CSU wächst der Widerstand gegen die diskutierte Ausweitung des Euro-Rettungsschirms ESM. Die Bundesregierung lässt ihre Position derzeit offen.

CSU-Chef Horst Seehofer schloss auf einem Kleinen Parteitag in Nürnberg am Samstag nicht aus, dass die Hilfen möglicherweise noch immer nicht ausreichen und Gr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.