Beschäftigte für Flughafen gesucht

Schönefeld (dpa). Für den Hauptstadtflughafen in Schönefeld werden weitere 700 Beschäftigte gesucht. Rund 30 Arbeitgeber buhlen an diesem Mittwoch bei einer Stellenbörse in Schönefeld um Bewerber. Das Spektrum sei sehr breit, sagte Edelgard Woythe, die Chefin der Potsdamer Arbeitsagentur. So suche die Lufthansa 100 Flugbegleiter.

Betriebe hielten auch Ausschau nach Check-In-Mitarbeitern, Disponenten und Mitarbeitern in der Gepäckabfertigung. Auch Dreher, Fräser, Maschinenbediener, Informatiker und Wirtschaftsingenieure könnten zum Zuge kommen. Abseits des Flugbetriebs sind im Angebot Stellen in der Touristeninformation, im Verkauf und in der Gastronomie.

Anmelden müssen sich Interessenten nicht. Eine Übersicht über die Angebote gibt es im Internet auf der Seite der Potsdamer Arbeitsagentur. Die Veranstaltung ist die zweite von drei Stellenbörsen für den Hauptstadtflughafen, der am 3. Juni in Betrieb geht.

Nach Betreiberangaben werden am Flughafen etwa 20 000 Menschen arbeiten, insgesamt soll der Airport 40 000 neue Arbeitsplätze bringen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung