Kassenbriefe gegen die Angst

Neue Regelungen sollen die Organspendebereitschaft der Bevölkerung erhöhen

Der Bundestag berät heute über die geplante Reform der Regelungen zur Organspende. Nach jahrelanger Diskussion hatten sich die Abgeordneten kürzlich parteiübergreifend darauf geeinigt, dass jeder Bürger zur Entscheidung über seine Spendebereitschaft aufgefordert werden soll. Dennoch sind viele Fragen offen.

Zahlreiche kranke Menschen, deren Leben mit der Spende eines Organs gerettet werden könnte, werden sich über die Nachricht gefreut haben: Ein gemeinsamer Antrag aller Bundestagsabgeordneten sieht vor, dass die Krankenkassen jeden Bürger ab 16 Jahren schriftlich auffordern, über die Bereitschaft zur Organspende nachzudenken.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: