Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

»Elefant« der Versöhnung

Preis für Alfred Grosser

Der Publizist und Politikwissenschaftler Alfred Grosser wird in diesem Jahr mit dem Deutsch-Französischen Medienpreis ausgezeichnet. Der Beirat des Preises würdigt den 87-Jährigen als einen der bedeutendsten Akteure und Wegweiser der deutsch-franzö-sischen Aussöhnung, wie der Saarländische Rundfunk (SR) gestern mitteilte. Die Verleihung der undotierten Auszeichnung findet am 28. Juni in Berlin statt.

Grosser habe im Aussöhnungsprozess eine solche Ausnahmestellung, dass er häufig respektvoll als »Elefant« der deutsch-französischen Beziehungen bezeichnet wird, sagte SR-Intendant Thomas Kleist. Dieses Bild illustriere die Größe und die Dauerhaftigkeit seines Engagements. Seit 1945 habe Grosser durch zahlreiche Publikationen und Vorträge dazu beigetragen, freundschaftliche Beziehungen zwischen den Nachbarn aufzubauen, hieß es.

Der Deutsch-Französische Medienpreis wird an Personen oder Organisationen vergeben, die sich in ihrem medialen Schaffen besonders für die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich engagiert haben. Die Auszeichnung gehört zum Deutsch-Französischen Journalistenpreis, der 1983 vom SR ins Leben gerufen wurde. Bislang erhielten Tomi Ungerer, Simone Veil und Volker Schlöndorff den Medienpreis.

epd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln