Werbung

Ex-KGB-Chef Schebarschin tot

Moskau (AFP/nd). Der frühere Chef des sowjetischen Geheimdienstes KGB, Leonid Schebarschin, ist in Moskau tot aufgefunden worden. Die Leiche des 77-Jährigen wurde nach Polizeiangaben am Freitag in seiner Wohnung im Zentrum der russischen Hauptstadt entdeckt. Ersten Erkenntnissen zufolge habe er sich selbst mit seiner Pistole erschossen, teilten die Ermittlungsbehörden mit. Die Pistole habe neben der Leiche gelegen. Wie russische Nachrichtenagenturen berichteten, hat Schebarschin auch einen Abschiedsbrief hinterlassen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen