Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Asse und Luschen im Münzenbergsaal

Zum 40. Mal lädt »nd« zum Preisskat: Spielen Sie mit!

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Morgen Abend tummeln sich wieder die passionierten Skatspieler im Redaktionsgebäude am Franz-Mehring-Platz, wenn zum 40. Mal um Preise gereizt und gedrückt, gestochen und gemauert wird.

Regelmäßig hat das nd-Skatturnier für die Mitspieler neben tollen Preisen immer auch einen besonderen Gast an den Tischen im Münzenbergsaal zu bieten. So ist es auch an diesem Mittwoch: nd-Geschäftsführer Olaf Koppe hat für das Turnier gemeldet, das seine 40. Auflage erlebt: »Ich bin zum vierten Mal dabei. Das Niveau ist hoch, wahrscheinlich werde ich mir auch dieses Jahr wohl wieder einen überhelfen lassen.«

1993 begann alles mit einer Anzeige »Großer Weihnachts-Preisskat«: Nur die ersten 200 Anrufer würden »verständlicherweise« berücksichtigt werden können, hieß es darin. Das Startgeld betrug »10 D-Mark«, dazu war für »Getränke und Imbiß aus ostdeutscher Produktion gesorgt«. Immerhin 152 Skatfreunde folgten damals der Einladung und erlebten den Sieg eines Bundesliga-Skatspielers namens Lothar Balk aus Berlin-Friedrichshain. Der 1993 amtierende deutsche Meister hingegen wurde im nd-Klassement nur 60. Die weiteste Anreise hatte dama...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.