Sprache und Herrschaft

Eine Schau in der NGBK

Eine Kultur, die sich abschottet, kann nicht überleben, schreibt Claude Lévi-Strauss in den »Traurigen Tropen«. Sein Diktum ist eine der Inspirationen für die Schau »In anderen Worten, Schwarzmarkt der Übersetzungen«, die die NGBK und der Kunstraum Kreuzberg aktuell mit 44 teils in Berlin lebenden internationalen Künstlern präsentieren. Thematisiert werden in der Oranienstraße und am Mariannenplatz kulturelle Isolation und Sprache als Herrschaftsinstrument: Es geht um die offensichtlichen und verborgenen Dimensionen der Vermittlung von sprach- und kulturübergreifenden Botschaften und Bedeutungen.

Dabei macht die Vielfalt der gewählten Medien den performativen Reiz der Schau aus, die sich selbst wiederum im spezifischen Umfeld von Kreuzberg als Bühne multikulturell gelebter Begegnung verortet. Das Kuratorenkollektiv hinterfragt Sprache - und Übersetzung - doch nicht nur mit Blick auf Dominanz und »Minderheiten«, sondern auch als schl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 481 Wörter (3362 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.