Schloss- und U-Bahn-Bau starten

Beide Großprojekte prägen in den nächsten Jahren die Innenstadt

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Erste Kranarbeiten auf dem Schlossplatz

In Berlins historischer Mitte wird es langsam ungemütlich, oder auch spannend, je nach Betrachtungsweise: Zwei der größten Bauprojekte der Stadt starten in diesen Tagen. Auf dem Schlossplatz haben die Vorbereitungen für den Neubau des Schlosses begonnen, und auf der anderen Seite der Spree wird ab 24 April der Weiterbau der U-Bahn-Linie 5 in Angriff genommen.

Das zeitliche Zusammentreffen ist kein Zufall. Ohne den U-Bahn-Bau hätte das Schlossareal noch weiter brach gelegen, denn aus Kostengründen hat die Bundesregierung bekanntlich den offiziellen Baubeginn für das Museumsschloss mit dem Humboldt-Forum auf 2014 verschoben. Doch weil unter der Baustelle auch die Röhren für die U 5 gebuddelt werden sollen, muss vorher der Baugrund für das Schloss verdichtet werden. Ansonsten hätte über die Tunnel eine aufwendige Brückenkonstruktion gebaut werden müssen, um die Lasten abzufangen. Die Kosten des ohnehin schon 590 Millionen Euro teuren ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.