Werbung

Orbán will Nachfolger Schmitts nominieren

Budapest (AFP/nd). Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán will am 16. April einen Nachfolger für den wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetretenen Präsidenten Pál Schmitt präsentieren. Das kündigte der Fraktionschef von Orbáns rechtskonservativer Fidesz-Partei, Janos Lazar, am Dienstag in Budapest an. »Wir werden alle Vorschläge prüfen«, sagte er nach einem Treffen mit Vertretern der Opposition am Montagabend. Der Chef der oppositionellen Sozialisten, Attila Mesterhazy, zeigte sich unzufrieden mit den Gesprächen über einen Nachfolger für Schmitt. Das Treffen am Montagabend sei »nur eine Show« gewesen, kritisierte er. Fidesz, die im Parlament über eine Zweidrittelmehrheit verfügt, gebe nur vor, bei der Suche nach einem Kandidaten die Opposition einbinden zu wollen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln