Werbung

Orbán will Nachfolger Schmitts nominieren

Budapest (AFP/nd). Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán will am 16. April einen Nachfolger für den wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetretenen Präsidenten Pál Schmitt präsentieren. Das kündigte der Fraktionschef von Orbáns rechtskonservativer Fidesz-Partei, Janos Lazar, am Dienstag in Budapest an. »Wir werden alle Vorschläge prüfen«, sagte er nach einem Treffen mit Vertretern der Opposition am Montagabend. Der Chef der oppositionellen Sozialisten, Attila Mesterhazy, zeigte sich unzufrieden mit den Gesprächen über einen Nachfolger für Schmitt. Das Treffen am Montagabend sei »nur eine Show« gewesen, kritisierte er. Fidesz, die im Parlament über eine Zweidrittelmehrheit verfügt, gebe nur vor, bei der Suche nach einem Kandidaten die Opposition einbinden zu wollen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!