Werbung

Döring für Haftbefehle gegen Steuerfahnder

Berlin (AFP/nd). FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat Verständnis für die von der Schweiz erlassenen Haftbefehle gegen deutsche Steuerfahnder geäußert. Zwar sei dies ein »sehr harsches Vorgehen«, sagte Döring der »Passauer Neuen Presse«; es dürfe jedoch auch nicht vergessen werden, dass die von den Steuerfahndern ermittelten Daten illegal erworben worden seien. »Es ist nicht verwunderlich, dass die Schweizer Behörden kein Interesse daran haben, dass Straftaten in ihrem Land belohnt werden«, hob der FDP-Politiker hervor. Döring sprach sich dafür aus, möglichst bald das geplante Steuerabkommen mit den Eidgenossen zu verabschieden.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln