Wilfried Neiße 05.04.2012 / Brandenburg
Brandenburg

Keine Eltern - keine Kinder

In absehbarer Zeit sinken die Schülerzahlen wieder

Mittelfristig werden in Brandenburg erneut rückläufige Schülerzahlen einen Teil der Schulstandorte in Frage stellen. Mit dem »demografischen Echo« sei ab 2017 vor allem im ländlichen Gebiet zu rechnen, sagte gestern Bildungsministerin Martina Münch (SPD), als sie die Halbzeitbilanz ihres Ressorts präsentierte.

Mit diesem »Echo« sei gemeint, dass die unerwartet heftigen Geburtenrückgänge in den 1990er Jahren sich 20 oder 25 Jahre später so auswirken, dass in der nachfolgenden Generation noch viel weniger Kinder geboren werden. Teilweise sinke die Geburtenrate um 40 Prozent, erklärte Münch, die selbst Mutter von sieben Kindern ist. »Wir werden weniger Kinder haben.« Mit so drastisch vielen Schulschließungen wie in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten rechne sie für die Zukunft aber nicht, sagte Münch.

Auf jeden Fall werde sie im kommenden Herbst eine Demografie-Kommission einsetzen, die sich lange vorher mit dem Thema beschäftige...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: