Manfred Hönel 18.04.2012 / Sport

Eisbären am Stock

Verletzungssorgen beim Eishockeymeister

Die Berliner Eisbären leckten gestern ihre Wunden nach dem 2:0-Sieg im ersten Finalspiel gegen Mannheim. Zum Training liefen nur elf Feldspieler und Reservetorwart Kevin Nastjuk aufs Eis. Sven Felski, Jonathan Sim und James Sherrow ließen sich dagegen medizinisch behandeln. Für den Torschützen Mads Christensen hatte Trainer Don Jackson eine »Erholungspause« im Kraftraum angeordnet. »Wir hoffen aber, dass wir heute alle in Mannheim wieder an Deck haben«, sagte Verteidiger Frank Hördler.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: