Veränderung zugunsten der Arbeit!

Heinz-Dieter Haustein beschreibt den aufhaltsamen Aufstieg des Geldkapitals in der Geschichte

  • Von Klaus Müller
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Ein Wechsel der Gemütslage begleitet das Auf und Ab der Produktion. Die Stimmung schlägt Purzelbäume wie die Preise an den Börsen. Unternehmer atmen auf, wenn die Wirtschaft sich erholt. Politiker sind erleichtert, wenn Investitionen und Beschäftigung zunehmen. In solchen Zeiten heißt es übermütig: Krisen sind ein für allemal vorbei.

Plötzlich stehen die Gralsritter der Marktwirtschaft ratlos vor Massen von Waren, die unverkäuflich sind. Preisblasen platzen, Börsen krachen, Banken bersten. Über den Staaten kreist der Pleitegeier. Die Finanzmärkte gleichen Schlachtfeldern, übersät mit Leichen, auf den Feldherrenhügeln strahlend die wenigen Sieger. Niedergeschlagen oder erfreut, je nachdem, welcher Partei man sich zurechnet, heißt es: Das System ist bald am Ende.

Heinz-Dieter Haustein seziert die erste Mega-Krise des neuen Jahrtausends, die eingebunden ist in ein komplexes sozialhistorisches Umfeld. Er öffnet auch ein Fenster in di...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 656 Wörter (4603 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.