Bekenntnis zum Antifaschismus

Fred-Löwenberg-Platz wird heute in Marzahn eingeweiht

  • Von Klaus Teßmann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Fred Löwenberg am Stand der Berliner VVdN

Ein neuer Platz im Marzahner Wohngebiet Cecilienviertel bekommt heute den Namen des Antifaschisten Fred Löwenberg. Noch vor fünf Jahren standen dort zwischen Cecilienstraße und Wuhlestraße elfgeschossige Wohnhäuser. Im Zuge des Stadtumbaus Ost wurden sie abgerissen und ein ganz neuer Platz angelegt. Der »Fred-Löwenberg-Platz« wurde seit 2009 in drei Bauabschnitten gestaltet. Im Mittelpunkt steht eine Brunnen- und Planschanlage. Die Baukosten für den Platz betrugen rund 330 000 Euro.

Heute um 12 Uhr wird der Stadtrat für Stadtentwicklung Christian Gräff (CDU) gemeinsam mit Mitgliedern der Familie Löwenberg den »Fred-Löwenberg-Platz« einweihen. Damit ehrte der Bezirk einen Antifaschisten, der viele Jahre lang im Bezirk, in der Allee der Kosmonauten, gewohnt hat und seine Lebenserfahrungen in vielen Diskussionsrunden vor allem an die junge Generation weitergegeben hat.

Ferdinand »Fred« Löwenberg wurde am 19. April 1924 als Kind jüdi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 534 Wörter (3776 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.