Hendrik Lasch 21.04.2012 / Inland

Votum mit Spätfolge - vielleicht

Sachsen-Anhalts SPD-Basis will Kennzeichnungspflicht für Polizisten

Die SPD-Basis in Sachsen-Anhalt plädiert dafür, dass Polizisten bei Demonstrationen mit Namen oder Nummern gekennzeichnet werden. Doch die Genossen werden sich gedulden müssen - wegen der Koalitionsdisziplin. In Magdeburg regieren CDU und SPD gemeinsam.

Das Votum ist mehr als eindeutig: Mit deutlicher Mehrheit hat sich die SPD-Basis in Sachsen-Anhalt für die Kennzeichnung von Polizisten in geschlossenen Einsätzen, etwa bei Demonstrationen oder Fußballspielen, ausgesprochen. Beim ersten Mitgliederentscheid in der Geschichte des Landesverbandes votierten fast 58 Prozent der Teilnehmer für einen solchen Schritt. Beteiligt hatten sich 40 Prozent der 4014 Genossen im Land.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: