Putzen für die Botschafterin

Putzen für die Botschafterin

(epd/nd). Der Schauplatz der für morgen geplanten offiziellen Einführung Margot Käßmanns als »Luther-Botschafterin« war in den letzten Wochen fest in der Hand von Putzkolonnen. Das Kirchenschiff der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Charlottenburg wurde einer Frühjahrsreinigung unterzogen. Industriekletterer und Gebäudereiniger säuberten die rund 16 000 blauen Fensterelemente, den Kirchboden, die Orgel sowie die Christus-Figur.

An den Glaswänden hätten sich in 50 Jahren rußhaltige Verschmutzungen abgesetzt, die den Lichteinfall durch das blaue Glas aus Chartres stark beeinträchtigten, hieß es. Die Gebäudereiniger benutzen für die Säuberung Hochdruckgeräte, die mit 90 Grad heißem Wasser und 800 Liter Wasser pro Stunde den Schmutz chemiefrei abspülen, sowie spezielle Staubsauger.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung