Übergangsrat verbietet religiöse Parteien

Tripolis (dpa/nd). Der libysche Übergangsrat hat die Bildung religiöser Parteien verboten. Auch Parteien, die bestimmte Ethnien, Regionen oder Stämme repräsentieren wollen, werden nicht zugelassen. Wie der Übergangsrat am Mittwoch weiter mitteilte, soll das Justizministerium demnächst mit der Registrierung der Parteien beginnen. In Libyen soll am 19. Juni zum ersten Mal gewählt werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung