Fragwürdig

Muss ein Elfmeter sitzen?

Daniel Memmert ist Professor an der Deutschen Sporthochschule in Köln

nd: Herr Memmert, Sie leiten das Institut für Kognitions- und Sportspielforschung an der DHS Köln. Einer Ihrer Arbeitsschwerpunkte ist die Sportpsychologie, und Sie haben sich in mehreren Studien mit dem Elfmeterschießen befasst. Was sagen Sie als Experte: Muss ein Elfmeter sitzen?
Memmert: Wenn man die aus vielen Studien hervorgehende Wahrscheinlichkeit nimmt, nach der Elfmeterschützen treffen, muss man sagen ja. Die Quote liegt bei 70 Prozent. Das heißt, es ist eindeutig eine Pflichtaufgabe, den Ball vom Punkt im Tor unterzubringen.

Was macht den Elfmeter als Forschungsfeld so interessant?
Generell ist das Spiel sehr komplex. Der Elfmeter hingegen ist eine der wenigen Situationen im Fußball, wo alles sehr klar vorgegeben ist. Der Ball, der Schütze, der Torwart. Und es ist eine hohe Drucksituation für den Schützen, weil alle erwarten, dass er trifft. Wir untersuchen dabei dann zum Beispiel wahrnehmungsaktive und motivationale Aspekte...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: