Werbung

Schlecker will keine Abfindung mehr zahlen

Frankfurt am Main (AFP/nd). Die Insolvenzverwaltung der Drogeriemarktkette Schlecker wird gekündigten Mitarbeitern im Güteverfahren beim Arbeitsgericht keine Abfindung mehr anbieten. Darauf hätten sich Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und die Arbeitnehmerseite geeinigt, sagte am Freitag ein Sprecher der Gewerkschaft ver.di. Zuvor hatte Geiwitz' Kanzlei ehemaligen Schlecker-Mitarbeitern, die gegen ihre Entlassung geklagt hatten, eine Abfindung von 500 Euro geboten.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!