Dieter Hanisch, Kiel 02.05.2012 / Inland

Braune Stellen im Gesichtsbuch

Ein umstrittener Pirat wird wegen rechtsextremen Äußerungen zum Rapport zitiert

Piraten-Landesvorstand entscheidet, dass ein des Neonazimus verdächtiger Kandidat sich erklären muss.

Spätestens der Parteitag der Piraten vom Wochenende bringt die Nord-Freibeuter in Zugzwang: Braunem Mief in den eigenen Reihen will man entgegentreten. So muss sich der Lübecker Direktkandidat Manfred Vandersee in Kürze dem Vorstand erklären. Die Anhörung soll ihm Gelegenheit geben, umstrittene Äußerungen in Form eines Facebook-Zitats über finanzielle Fördergelder für den Zentralrat der Juden darzulegen und auch zu sagen, warum er in seiner Twitter-Kommunikation neonazistische Rechtsrockbands empfohlen hat, darunter die Gruppe Burning Hate.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: