Hilfe für Kommunen im Nordosten

Mecklenburg-Vorpommern senkt Darlehenszinsen

Die notorisch klammen Kommunen sehen langsam Land. Im Vorjahr haben sie so viele Steuern eingenommen wie nie. Zudem gewährt das Land Millionenhilfen zur Schuldentilgung und für wichtige Investitionen. Und nun senkt es auch noch die Darlehenszinsen im Aufbaufonds.

Schwerin (dpa/nd). Das Land greift den Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern erneut unter die Arme und schafft durch Weitergabe günstiger Zinsen Entlastung in Gemeindekassen. So müssen Städte und Dörfer, die Kredite aus dem Kommunalen Aufbaufonds erhalten haben oder in den kommenden beiden Jahren aufnehmen, bis Ende 2013 statt 2,5 nur noch 1,8 Prozent Zinsen zahlen. Nach Berechnungen des Innenministeriums werden die kommunalen Haushalte damit um zwölf Millionen Euro entlastet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: