Steine für Naziangriff lagen bereit

Polizei ermittelt zu Attacke gegen linksalternatives Wohnprojekt in Neuruppin

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
... danach griffen sie das »Mittendrin« in Neuruppin an.

Es spricht einiges dafür, dass Nazis ihre Attacke auf ein linksalternatives Jugendwohnprojekt in Neuruppin schon Tage vorher geplant und vorbereitet haben. Am 1. Mai sind mehr als zwei Dutzend Rechtsextremisten vor dem Haus in der Schinkelstraße aufgetaucht. Sie skandierten rechte Parolen und warfen Steine, stießen auf Gegenwehr und traten den Rückzug an. Das Auto einer Anwohnerin wurde beschädigt.

Nun gibt es die Vermutung, dass Gesinnungskumpane die Steine schon Tage vorher bereitgelegt haben. Denn bereits am Sonntagvormittag warnten Nachbarn das »Mittendrin«. Sie hatten entdeckt, dass Pflastersteine aus dem Gehweg gegenüber ausgebuddelt und aufgehäuft worden seien, heißt es aus dem Jugendzentrum. Die jungen Leute schafften die Steine sicherheitshalber erst einmal in ihr Haus, denn ihnen schwante, dass ein Angriff geplant sein könnte. Doch dann sei die Polizei aufgekreuzt und habe den Vorwurf erhoben, man habe »die Steine gebunker...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 509 Wörter (3557 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.